France

Personalie BV-Med-Geschäftsführer wird Vizevorsitzender des europäischen Verbändegremiums

Quelle: Pressemitteilung

Dr. Marc-Pierre Möll, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des Bundesverbands Medizintechnologie (BV-Med), ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des europäischen Verbändegremiums „National Association Council“ (NAC) im Medizintechnik-Dachverband Medtech Europe gewählt worden.

Anbieter zum Thema

Dr. Marc-Pierre Möll, BV-Med-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied
Dr. Marc-Pierre Möll, BV-Med-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied
(Bild: BV-Med/Darius Ramazani)

Dr. Marc-Pierre Möll ist seit April 2019 Geschäftsführer und seit Dezember 2021 Vorstandsmitglied des deutschen Medizintechnik-Verbandes BV-Med. Nun wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des europäischen Verbändegremiums „National Association Council“ (NAC) im Medizintechnik-Dachverband Medtech Europe gewählt. NAC-Vorsitzender für den Bereich der Medizinprodukte ist Peter Huntley vom dänischen Medizintechnik-Verband Medicoindustrien.

BV-Med Vorstände verstärken Medtech Europe

„Die Rahmenbedingungen für die deutsche Medtech-Branche werden mehr und mehr in Brüssel gestaltet. Deshalb wird sich der BV-Med in Zukunft noch stärker auf europapolitischer Ebene engagieren“, sagte Möll. Der BV-Med-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan war im Dezember 2021 in den Vorstand von Medtech Europe gewählt worden. Lugan ist zudem Schatzmeister des Verbandes und damit Mitglied des siebenköpfigen „Operations Management Committee“ (OMC), dem engsten Führungsgremium von Medtech Europe.

Europäische Themen im BV-Med

Der BV-Med hatte sich 2020 für die dann auch erfolgte Verschiebung des Geltungsbeginns der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) stark gemacht. Der Verband setzt sich auf europa-, bundes- und landespolitischer Ebene für pragmatische Lösungen zur besseren Umsetzung des neuen Rechtsrahmens insbesondere für bewährte Bestands- und Altprodukte, sowie für eine strategische Weiterentwicklung der MDR ein.

„Die MDR ist aber nicht das einzige europäische Thema, das uns beschäftigt. Mit unserem neuen Healthcare Compliance-Standard setzen wir Maßstäbe für eine rechtssichere Zusammenarbeit zwischen der Industrie und medizinischen Einrichtungen. Außerdem beschäftigen wir uns intensiv mit dem Green Deal und seinen Folgen für die Medtech-Branche, mit der europäischen Regulierung zur künstlichen Intelligenz oder umweltpolitischen Aktivitäten“, erklärte Möll.

Weitere Artikel zur Führung von Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Management.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47951862)