Suchen

EPHJ-EPMT-SMT Bundesrat Johann Schneider-Ammann eröffnet die Schweizer Fachmesse

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Seit heute findet in Genf die EPHJ-EPMT-SMT statt. Die Fachmesse mit fast 300 Medtech-Ausstellern wird erstmals von Bundesrat Johann Schneider-Ammann eröffnet.

Firmen zum Thema

Die grün gehaltenen Messestände signalisieren Besuchern, dass sie sich im Bereich der SMT befinden, dem Teil der Messe, wo Zulieferer, Ausrüster und Dienstleister für die Medizintechnik ausstellen. Grundsätzlich finden sich jedoch auf der ganzen Messe Unternehmen, die in die Medizintechnik liefern.
Die grün gehaltenen Messestände signalisieren Besuchern, dass sie sich im Bereich der SMT befinden, dem Teil der Messe, wo Zulieferer, Ausrüster und Dienstleister für die Medizintechnik ausstellen. Grundsätzlich finden sich jedoch auf der ganzen Messe Unternehmen, die in die Medizintechnik liefern.
(Bild: Schäfer / Devicemed)
  • 800 Aussteller auf der 16. EPHJ-EPMT-SMT
  • Rund 300 Unternehmen bedienen die Medizintechnik
  • Bundesrat Johann Schneider-Ammann eröffnet die Fachmesse
  • Round Tables zu Medtech-Themen und 3D-Druck

Es ist bereits die 16. Ausgabe der EPHJ-EPMT-SMT, auf der sich von heute an mehr als 800 Schweizer sowie internationale Aussteller präsentieren. Vom 20. bis 23. Juni 2017 dreht sich deshalb im Genfer Palexpo alles um Uhren, Schmuck, Mikrotechnologien und – Medizintechnik.

Welchen Stellenwert die Messe in den letzten 15 Jahren erlangt hat, lässt sich nicht nur an den rund 20.000 Fachbesuchern ablesen, die in Genf erwartet werden. Erstmals, so die Veranstalter, habe man die Ehre, ein Mitglied des Bundesrates zu empfangen: In seiner Eigenschaft als Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung ist Bundesrat Johann Schneider-Ammann heute, am 20. Juni um 11 Uhr, im Palexpo in Genf zugegen, um die 16. Ausgabe der internationalen Leitmesse für Hochpräzisionstechnologien zu eröffnen. Der Bundesrat hält anlässlich der protokollarischen Zeremonie eine Rede und trifft anschließend in Begleitung des Genfer Staatsrats Mauro Poggia Aussteller.

Round Tables zu Medtech-Themen und 3D-Druck ergänzen die Ausstellung

Was bietet die EPHJ-EPMT-SMT für Medizintechnikfirmen? Das Kürzel SMT steht für Swiss Medical Technologies und weist den Teil der Messe aus, in dem Aussteller ihre Lösungen für die Medtech-Branche vorstellen. Aber auch jenseits dieser ausgeflaggten Fläche findet man zahlreiche Firmen, die Maschinen und Anlagen, Komponenten oder Dienstleistungen für die Medizintechnik präsentieren. Insgesamt sind es also rund 300 Aussteller, die die Medizintechnik beliefern oder ausrüsten. Messebegleitend finden außerdem sogenannte Round Tables statt, Diskussionsrunden, die 2017 unter anderem das Cluster Health Valley Switzerland unter die Lupe nehmen. Aber auch branchenübergreifende Themen, wie beispielsweise der 3D-Druck, sind Themen der diesjährigen Round Tables. Alles in allem lässt sich konstatieren: Die EPHJ-EPMT-SMT ist aktuell die größte Fachmesse für Medizintechnik in der Schweiz – und nach Compamed und Medtec Europe die drittgrößte in Europa.

Lesen Sie auch:

Weitere Meldungen über Medtech-Unternehmen und branchenspezifische Fachmessen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44745151)