France

Biotechnica 2008 mit neuem Symposium

Redakteur: Peter Reinhardt

In diesem Jahr bietet die Biotechnica am 8. Oktober erstmals ein Symposium zum Thema Biomanufacturing an. „Der Bereich Produktion ist für die heutige biopharmazeutische Industrie von großer Bedeutung“, sagt Stephan Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG,: die die Tagung in Kooperation mit Capgemini Consulting veranstaltet. „Wir freuen uns, ein hochwertiges Programm mit internationalen Sprechern anbieten zu können“, sagt Dr. Jan Farfsing, Life Sciences-Experte bei Capgemini Consulting und Projektleiter des Symposiums.

Die erfolgreiche und effiziente Integration der Entwicklung des Herstellungsprozesses in die Wertschöpfungskette der Wirkstoffentwicklung ist dabei eines der Kernthemen der Tagung. Einen weiteren Fokus legt das Symposium auf die in der Produktion von Biopharmazeutika verwendeten neuen Technologien. Das dritte Fokusthema greift die immer weiter ansteigenden regulatorischen Anforderungen an die Charakterisierung und Validierung von biopharmazeutischen Produktionsprozessen auf. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine abschließende Podiumsdiskussion, auf der „Operational Excellence“-Strategien zwischen Produktentwicklern und Produzenten diskutiert werden.

Das neue Biomanufacturing Symposium soll eine Plattform zum Austausch sowohl zwischen kleinen und großen Biotechnologie- und Pharmaunternehmen als auch zwischen Entwicklern und Produzenten bieten.

Für diese englischsprachige Veranstaltung ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Kontakt::

Deutsche Messe AG D-30521 Hannover www.biotechnica.de/con