Suchen

Bessere Softwareprodukte durch Usability Engineering

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Die Workshopreihe „Bessere Softwareprodukte durch Usability Engineering“ gibt einen Überblick über verschiedene Usability-Methoden für Usability-Bewertung und -Test, Kontextanalyse, Gestaltung der Anwendung und Prototyping. Eine jeweils eintägige Veranstaltung wird im zweiten Halbjahr 2011 an vier unterschiedlichen Orten in Nord- und Süddeutschland angeboten.

Wie kann mit Hilfe von Usability Engineering die Qualität eines Medizinproduktes erhöht und gleichzeitig die Anforderungen der Usability-Norm IEC 62366 erfüllt werden? Das ist die Frage, die viele Hersteller in der Medizintechnik umtreibt. Insbesondere Hersteller von medizinischen Geräten und Software müssen ihre Produkte immer wieder auf Gebrauchstauglichkeit prüfen. Der Workshop möchte Antworten auf diese Fragen geben.

Die Workshopreihe gibt einen Überblick über verschiedene Usability-Methoden für Usability-Bewertung und -Test, Kontextanalyse, Gestaltung der Anwendung und Prototyping. Teilnehmer lernen geeignete Methoden kennen und erhalten erste praktische Einblicke. Weitere Schwerpunkte liegen in Analyse-Techniken, Oberflächen-Gestaltung und Informationsarchitektur. Die Veranstaltung gibt Auskunft darüber, wann ein einfacher Papierprototyp Sinn macht, wann sich eine ausgefeilte Simulation lohnt und dass Gebrauchstauglichkeit nicht zulasten der Ästhetik gehen muss.

Angesprochen sind Produktmanager, Projektleiter und Entwicklungsleiter. In praktischen Übungen können die vorgestellten Methoden und Vorgehensweisen selbst erprobt und angewandt werden. Organisiert wird die Workshopreihe von der Healthcare Knowledge GmbH, die sich auf den Wissenstransfer in der Medizintechnik IT konzentriert. Als Referenten stehen die Usability-Spezialisten Thorsten Bartsch und Lisa Daske der Astrum IT GmbH zur Verfügung.

Kontakt::

Healthcare Knowledge GmbH D-70563 Stuttgart www.healthcare-knowledge.de/workshops-usability.html