France

Beratung zu Fertigungsproblemen auf der »Lasys 2010«

Redakteur: Peter Reinhardt

Die »Lasys 2010« bietet eine unabhängige, fundierte Beratung bei Fertigungsproblemen aller Art im so genannten »Solution Center – meet the experts« an. An einem eigenen Messestand in der Halle 1 werden vom 8. bis 10. Juni Experten namhafter Forschungsinstitute bereit stehen, um Besucher bei Fragen zur Laserfertigung kostenlos zu beraten.

»Mit diesem Angebot möchten wir sowohl den Einstieg in die Lasertechnik erleichtern, als auch bestehenden Usern neue Möglichkeiten in der Laser-Materialbearbeitung eröffnen und so als Bindeglied zwischen den System-Herstellern und Anwendern fungieren«, erläutert Prof. Dr. Thomas Graf, Direktor des Instituts für Strahlwerkzeuge (IFSW) der Universität Stuttgart, die Intention der beteiligten Forschungsinstitute. »Damit das Konzept wirklich als Beratungsleistung wahrgenommen wird, ist uns eine neutrale, rein fachliche Unterstützung sehr wichtig«, betont Prof. Graf.

Erfreulich für die Besucher der Messe ist, dass alle angefragten Forschungszentren zugesagt haben: die Bayerische Laserzentrum GmbH, das Fraunhofer Institut für Lasertechnik (ILT), das Fraunhofer Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS), das Laser Zentrum Hannover e.V. sowie das Institut für Strahlwerkzeuge (IFSW) der Universität Stuttgart. Ebenfalls vom 8. bis 10. Juni findet parallel zur »Lasys 2010« die Fachmesse O&S für Oberflächen und Schichten statt.

Kontakt::

Landesmesse Stuttgart D-70629 Stuttgart www.lasys-messe.de