Suchen

Medtech-Patent der Woche

Behandlungsinstrument für die zahnärztliche Behandlung

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Die Medtech-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche. Heute: ein Behandlungsinstrument für die zahnärztliche Behandlung.

Firma zum Thema

Behandlungsinstrument für die zahnärztliche Behandlung.
Behandlungsinstrument für die zahnärztliche Behandlung.
( Bild: DPMA )

Gemäß der vorliegenden Erfindung umfasst das Behandlungsinstrument für die zahnärztliche Behandlung folgendes: eine Brückeneinheit, die man mit der Hand greifen kann; plurale auswechselbare Dentalspitzeneinheiten zur Brückeneinheit; eine Verbindungseinheit, die zwischen der Brückeneinheit und der Spitzeneinheit selektiv miteinander verbunden wird, wobei die Verbindungseinheit danach gedreht wird, dass ein Teil von Dentalspitzeneinheit in die Brückeneinheit eingeschoben wird. Mit einer solchen Konstruktion ist es möglich, die verschiedenen Dentalspitzeneinheiten für die zahnärztliche Behandlung leicht nach der Wahl eines Therapeuten auswechseln zu können.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2017 101 771 A1
  • Anmeldetag: 30.01.2017
  • Offenlegungstag: 31.08.2017
  • Anmelder: B&L Biotech, Inc., Ansan-si, Gyeonggi-do, KR
  • Erfinder: Lee, In Whan, Seoul, KR; Lee, Dong Yoon, Seoul, KR; Baek, Seung Ki, Seoul, KR; Sung, Gil Hwan, Seoul, KR; Choi, In Jeong, Seoul, KR; Ahn, Myun Hwan, Namyangju-si, Gyeonggi-do, KR

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

https://depatisnet.dpma.de

Lesen Sie auch:

Weitere Artikel über Patente finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44867430)