Suchen

Medica/Compamed: Fokus auf Nutzenaspekte Bedeutung der Zulieferer steigt / Gutes Umfeld / Verärgerung über Spitzenverband der GKV

| Redakteur: Peter Reinhardt

Die „Compamed“ begleitet die „Medica“ nun schon seit 20 Jahren. Doch nie zuvor standen Medizintechnik-Innovationen unter so kritischer Bewertung von Nutzenaspekten wie in diesem Jahr.

„Die Compamed ist ein wichtiger Stein im glänzenden Diadem der Medica“, so Joachim Schäfer (li.), Geschäftsführer der Messe Düsseldorf. Rechts im Bild „Compamed“-Direktor Horst Giesen
„Die Compamed ist ein wichtiger Stein im glänzenden Diadem der Medica“, so Joachim Schäfer (li.), Geschäftsführer der Messe Düsseldorf. Rechts im Bild „Compamed“-Direktor Horst Giesen
(Bild: Reinhardt)

„Das stärkt die Bedeutung der Zulieferer,“ erklärt Messedirektor Horst Giesen. Wurden in den Anfangsjahren ausschließlich Komponenten gezeigt, gehe der Trend eindeutig in Richtung hochkomplexer Baugruppen. Auf konstant positive Entwicklung mit hervorragendem Anmeldeergebnis verweist Messe-Geschäftsführer Joachim Schäfer. Mit 645 Ausstellern erreiche die „Compamed“ einen neuen Spitzenwert im Vormarkt für medizintechnische Geräte.

Gutes wirtschaftliches Umfeld

Auch das wirtschaftliche Umfeld ist bei internationaler Betrachtung nach wie vor gut. Vier Prozent Wachstum erwartet Jan Wolter (Spectaris) für das laufende Jahr. Was ihn jedoch in Rage bringt, sind die jüngsten Verlautbarungen des Spitzenverbands der GKV, wonach Medizinprodukte oft unsicher oder gefährlich seien. Auch dessen Forderung nach einem amtlichen Zulassungsverfahren hält er für völlig deplatziert.

Sektorale Versorgungsstruktur bremst Innovationen

Rechtzeitig zur Messe beziffert ein aktueller Branchenreport von Deutsche Bank Research und ZVEI die Einsparungen durch Medizintechnik in den vergangenen acht Jahren auf 22 Mrd. Euro. Moderne Technik bietet hier weiter enormes Potenzial. „Allerdings wirk die sektorale Versorgungsstruktur als Innovationsbremse“, beklagt Hans-Peter Bursig, Geschäftsführer Fachverband Elektromedizinische Technik im ZVEI.

(ID:36522110)