Suchen

Arburg feiert in Dänemark doppelt

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

In der dänischen Niederlassung des Spritzgießmaschinenherstellers Arburg: gab es kürzlich Grund zum Feiern. Bei der offiziellen Eröffnung der neuen Räumlichkeiten in Greve durch die Arburg-Gesellschafter Eugen, Juliane und Michael Hehl wurde Niederlassungsleiter Eddie Oswald und seinem Team außerdem zum zehnjährigen Jubiläum der dänischen Tochtergesellschaft gratuliert.

Das Engagement im dänischen Markt hat für Arburg eine lange Tradition. Bereits 1959 lieferte das Unternehmen die erste Maschine an die Firma Ulstrup und seit fast 30 Jahren vertritt Eddie Oswald Arburg in Dänemark – zunächst für einen Handelpartner, dann mit der eigenen Firma und schließlich als Geschäftsführer der dänischen Niederlassung.

Auf 350 Quadratmetern sind moderne Büroräume, ein Ersatzteillager und ein Vorführraum mit Platz für vier Allrounder untergebracht. Hier wurden zur Eröffnungen drei Maschinen der Baureihe Allrounder Golden Edition und die Vertikalmaschine Allrounder 275 V präsentiert. Der neue Vorführraum soll auch eine Anlaufstelle für Kunden sein, um beispielsweise ein neues Werkzeug auszuprobieren oder bei in der Praxis auftretenden Spritzgießproblemen praktische Hilfe zu erhalten. Auch ein moderner Schulungsraum für Kunden wurde in den Vorführraum integriert.

Arburg ist mit eigenen Organisationen in 22 Ländern an 30 Standorten und über Handelspartner in mehr als 50 Ländern vertreten. Produziert wird jedoch ausschließlich im Stammwerk in Loßburg (Deutschland).

Kontakt::

Arburg GmbH + Co KG D-72286 Loßburg www.arburg.com