Dunkermotoren

„Antriebslösungen für kreative Kunden“

| Redakteur: Peter Reinhardt

Axel Winterhalter, Key Account Manager Medical bei Dunkermotoren: „Integrierte Lösungen erhöhen die Prozesssicherheit von Antriebseinheiten.“
Bildergalerie: 2 Bilder
Axel Winterhalter, Key Account Manager Medical bei Dunkermotoren: „Integrierte Lösungen erhöhen die Prozesssicherheit von Antriebseinheiten.“ (Bild: Dunkermotoren)

In Krankenhäusern und in Arztpraxen erobert das Internet der Dinge zunehmend Terrain. Im Gespräch mit Devicemed erläutert Axel Winterhalter, wie Dunkermotoren darauf reagiert.

Herr Winterhalter, beeinflusst Industrie 4.0 die Entwicklung von Motoren?

Winterhalter: Als Weltmarktführer im Bereich der BLDC-Motoren mit integrierter Elektronik haben wir unsere Produkte für eine vernetzte Umgebung im Bereich der Medizintechnik aufgerüstet. In die Motoren integrierte Intelligenz und Sensorik bietet die Grundlage für Datenanalysen, Energy und Condition Monitoring sowie Predictive Maintenance. Wo immer hilfreich, können die Motoren bereits heute Aufgaben autonom ausführen und überwachen. Für die Kommunikation im Netzwerk werden die Motoren mit den aktuellen industriellen Bus- und Ethernet-Schnittstellen angeboten.

Was können Sie Besuchern hierzu zeigen?

Winterhalter: Wir präsentieren zum Beispiel unseren sinuskommutierten Gleichstrommotor BG 95 d-Pro mit integriertem Controller und genannter Funktionalität. Auch für unsere kleinsten Motoren wie den eisenlosen BGA 22 gibt es neuerdings integrierte Kommutierungselektroniken. Darüber hinaus stellen wir ein passendes Planetengetriebe und Bremsen vor.

Was sind die Vorteile derart integrierter Lösungen?

Winterhalter: Integrierte Lösungen senken den Verdrahtungsaufwand und erhöhen die Prozesssicherheit der Antriebseinheiten. Ferner fällt dadurch die eigentliche Steuerung des Gerätes klein aus. Die zusätzliche Baulänge kann in der Regel in der Anwendung untergebracht werden, da meist der Außendurchmesser des Antriebes entscheidend ist.

Wo sehen Sie hierfür Einsatzmöglichkeiten für Medtech-Hersteller?

Winterhalter: Der BGA 22 ist bis dato nicht autoklavierbar. Daher liegen die Anwendungen außerhalb des Bereiches, in dem der Motor mit menschlichen Körperteilen in Berührung kommt. Anwendung findet er in Verstellungen und Handwerkzeugen, im Reha-Bereich sowie in Pumpen, Blenden und beim Imaging. Die Erfahrung zeigt, dass die Anwendungen basierend auf der Kreativität unserer Kunden sehr vielfältig sind. Dank der Planetengetriebe können Drehmoment und Drehzahl optimal an die Anwendung angepasst werden.

Lesen Sie auch:

Meilensteine der Motorentwicklung
für Einsätze in der Medizintechnik

Dunkermotoren

Meilensteine der Motorentwicklung für Einsätze in der Medizintechnik

13.09.17 - In geradezu rasanter Geschwindigkeit entstehen aktuell ganz neue Möglichkeiten hinsichtlich der Analyse und Nutzung von Daten, die Motoren zur Verfügung stellen. Gleiches gilt für die Nutzung der Motoren selbst für autonom ausgeführte Aufgaben. lesen

Impressionen von der Compamed 2017

Compamed / Medica 2017

Impressionen von der Compamed 2017

21.11.17 - Fast 800 Aussteller haben vom 13. bis 16. November 2017 auf der Compamed ausgestellt. Unsere Messerückblick in Bildern zeigt Menschen, Maschinen und Medizinprodukte. Verschaffen Sie sich einen Eindruck vom Messegeschehen, den Fachforen sowie dem Ausstellerabend. lesen

Weitere Artikel über Werkstoffe und OEM-Komponenten finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44979485 / Konstruktion)