France
Suchen

Spectaris Afrika bietet neue Geschäftschancen für deutsche Hersteller

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Länder wie Nigeria stocken ihre Ausgaben im Gesundheitsbereich auf und suchen dabei vermehrt Importeure unter den deutschen Medizintechnik-Herstellern. 2012 stiegen die deutschen Exporte in dieser Branche auf 338 Mio. Euro an, gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 13 Prozent.

Firmen zum Thema

Spectaris-Geschäftsführer Tobias Weiler: „Afrikanische Märkte werden zunehmend interessant für deutsche Medizintechnik-Exporteure. Die Investionsbereitschaft ist gestiegen und gezielte Projekte schaffen einen Mehrwert in Afrika.“
Spectaris-Geschäftsführer Tobias Weiler: „Afrikanische Märkte werden zunehmend interessant für deutsche Medizintechnik-Exporteure. Die Investionsbereitschaft ist gestiegen und gezielte Projekte schaffen einen Mehrwert in Afrika.“
(Bild: Spectaris)

Im Bereich der Gesundheitswirtschaft wird es in Afrika zukünftig viele Geschäftschancen geben. Denn neben den steigenden Investitionen im öffentlichen Gesundheitsbereich in Ländern wie Nigeria oder Ägypten werden vor allem auch bei privaten Kliniken Zuwächse erwartet.

Mehrwert für Anwender in Afrika

Im Rahmen der Africa Business Week, die vom 22. bis 26. April in Frankfurt stattgefunden hat, moderierte Spectaris-Geschäftsführer Tobias Weiler das Themenpanel „Hospital Engineering and Procurement“. Hier wurde am Beispiel des Unternehmens MMM – Münchener Medizin Mechanik und dessen Beteiligung an einem Krankenhausprojekt in Nigeria deutlich, dass deutsche Unternehmen mit gezielten Projekten einen Mehrwert für Anwender in Afrika schaffen können. Zugeschnittene Dienstleistungen können ergänzend zu den technischen Lieferungen angeboten werden. Das Projekt von MMM umfasst Planung, Bau und Ausstattung eines Krankenhauses in Yola, Nigeria. Außerdem wurden auch Ausbildung und Betrieb des Krankenhauses abgedeckt.

Auch der afrikanische Markt für Labortechnik wächst

Der Markt für Labortechnik betrug im Jahr 2011 rund 56 Mio. Dollar und stieg im Vergleich zum Vorjahr auf mehr als 8 Prozent an. Der steigende Bedarf bezieht sich vor allem auf innovative Technologien, die die gewachsenen Anforderungen an schnelle und zuverlässige Laboranalysen erfüllen. Wachstumstreiber sind der staatliche Gesundheitssektor, dessen Mittel für Investitionen deutlich aufgestockt wurden, sowei die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Spectaris lädt nach Nigeria ein

Spectaris und der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft laden gemeinsam vom 3. bis 5. Dezember nach Lagos zu einer Hotelausstellung ein. Hier können sich deutsche Medizintechnik-Unternehmen in einem deutschen Pavillon Fachbesuchern vorstellen.

Kontakt:

Spectaris – Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e.V.

D-10117 Berlin

www.spectaris.de

(ID:39613740)