Mesago

„Additive Fertigung im Herzen“: Formnext weiter auf Rekordkurs

| Redakteur: Peter Reinhardt

Sehr gut besucht ist seit ihrer Premiere 2015 die Formnext in Frankfurt. Aufgrund des rasanten Wachstums zieht die Messe nun in zwei neue Hallen um.
Sehr gut besucht ist seit ihrer Premiere 2015 die Formnext in Frankfurt. Aufgrund des rasanten Wachstums zieht die Messe nun in zwei neue Hallen um. (Bild: Mathias Kutt / Mesago)

In nur drei Jahren ist die Formnext zur weltweit führenden Messe für additive Fertigung und die nächste Generation intelligenter industrieller Fertigung aufgestiegen. Diese rekordverdächtige Entwicklung setzt sie auch 2019 fort.

  • Weltelite des industriellen 3D-Drucks in Frankfurt
  • Wegen des Wachstums Umzug in die Messehallen 11 und 12
  • Partnerland USA mit abwechslungsreichem Programm

Bereits im März hatten sich 518 Aussteller für die Formnext 2019 vom 19. bis 22. November in Frankfurt angemeldet. Das ist ein erneuter deutlicher Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die belegte Fläche für die Formnext 2019 hat somit bereits rund ein halbes Jahr vor Beginn der Messe den Endstand der Formnext 2018 übertroffen.

Das resultiert neben Standvergrößerungen bestehender Aussteller auch aus dem Gewinn von bisher 147 Neuausstellern, von denen 64 Prozent aus dem Ausland kommen. Unternehmen aus China, Großbritannien, den USA und den Niederlanden sind dabei am stärksten vertreten.

Wachstum entlang der gesamten Prozesskette

Das starke Wachstum verzeichnet die Formnext entlang der gesamten Prozesskette. Unter den Neuausstellern finden sich international tätige Konzerne, die Lösungen fürs Additive Manufacturing vorstellen. Zum Beispiel:

  • 3M Advanced Materials
  • Bosch-Rexroth
  • Covestro
  • Evonik
  • Mitsubishi
  • Thyssenkrupp Materials

Daneben sind auch zahlreiche junge Unternehmen aus der ganzen Welt vertreten sowie traditionsreiche Mittelständler und Industriecluster wie Bayern Innovativ und Leichtbau BW.

Buchtipp „Additive Fertigung“ In dem neuen Grundlagenwerk „Additive Fertigung“ erläutern bekannte Experten der ETH Zürich die zahlreichen Möglichkeiten der industriellen Entwicklung und Konstruktion additiv gefertigter Serien- und Endkundenteile. Neben erfolgreichen Produktbeispielen aus der Industrie werden neue Methoden und Vorgehensweisen vorgestellt, die dem Leser als praxisnaher Leitfaden dienen. „Additive Fertigung“ kann hier versandkostenfrei oder als E-Book bestellt werden.

Eine starke Entwicklung zeigt der Bereich Postprocessing, der von entscheidender Bedeutung für die additive Fertigung ist. „Hier haben zahlreiche Unternehmen aus traditionellen Industriebereichen die Marktchancen ergriffen und sehr spannende Produkte und Technologien entwickelt“, erklärt Sascha F. Wenzler, Bereichsleiter für die Formnext bei der Mesago Messe Frankfurt GmbH. „Neben dem Wachstum in anderen Sektoren kann die Formnext damit die Prozesskette weiter ausbauen und die einzelnen Bereiche vertiefen.“ Dabei spiegele die Formnext wider, dass die additive Fertigung in der Industrie oft in mehrstufige Prozesse integriert werde, die mehrere Fertigungsverfahren verknüpfen und kombinieren. „Wir zeigen verschiedene Herstellungsverfahren und haben dabei die additive Fertigung im Herzen“, so Wenzler.

Weltelite des 3D-Drucks in Frankfurt

Aufgrund des starken Wachstums findet die Formnext 2019 erstmals in den Messehallen 11 und 12 statt, dem modernsten Teil des Frankfurter Messegeländes. Die hochwertige und elegante Architektur der beiden Hallen in Kombination mit dem modernen und großzügigen Eingangsgebäude Portalhaus wird die Formnext in einem außergewöhnlichen Rahmen stattfinden lassen. In beiden Hallen belegt die Formnext die untere und obere Hallenebene. „Bei der Platzierung der Aussteller behalten wir unser aus den vergangenen Jahren bewährtes Konzept einer attraktiven Mischung bei, was auf eine sehr gute Resonanz der Aussteller stößt“, so Heike Pfab, Formnext Team Leader Sales bei Mesago Messe Frankfurt.

Branche wächst jährlich um 20 Prozent

Das dynamische Wachstum der Formnext geschieht in einer Branche, die seit Jahren zweistellig aufwärts strebt und inzwischen ein Volumen von über 10 Mrd. Euro erreicht hat. Auch für die nächsten Jahre prognostizieren verschiedene Marktforscher und Branchenexperten ein weiterhin hohes Wachstum von rund 20 Prozent jährlich.

Um noch weitere Besucherzielgruppen zu gewinnen, weitet die Formnext ihre Seminarreihe „Discover 3D-Printing“ weiter aus. Diese richtet sich an mittelständische Unternehmen, die in die Additive Fertigung einsteigen möchten, und wird in Kooperation mit ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing, unter anderem auf den internationalen Fachmessen IFFA, PCIM, SPS und natürlich auch auf der Formnext veranstaltet.

Damit trägt die Formnext Innovationen aus der additiven Fertigung in weitere Anwenderindustrien, die davon profitieren können. Speziell für Anwender aus der Medizintechnik ist ein gesonderter Termin „Discover 3D-Printing Medical“ in Planung, der noch in diesem September an einem passenden Ort „mit Stallgeruch“ stattfinden soll.

Die USA sind erstes Partnerland der Formnext

Mit den USA ist 2019 erstmals ein Partnerland auf der Formnext vertreten. In Zuge dessen werden besondere Highlights speziell für amerikanische Gäste stattfinden. Auf einer Partnerland-Stage im US-Pavillon der Formnext erwartet die Messebesucher ein abwechslungsreiches Programm – unter anderem mit einer hochrangig besetzten Panel-Diskussion. Geplant ist außerdem die Fortführung des in 2018 erfolgreich gestarteten „AM Standards Forum“ in Kooperation mit dem U.S. Commercial Service.

Formnext bewahrt das Bewährte

Darüber hinaus werden zahlreiche bereits etablierte Events fortgeführt und ausgebaut, so zum Beispiel

  • die Start-up Challenge
  • der Ideenwettbewerb purmundus challenge
  • die Karriereplattform AM4U
  • das BE-AM-Symposium, das die additiven Aktivitäten in der Bauindustrie fokussiert

Darüber hinaus wird auch 2019 das vom Content Partner TCT organisierte Konferenzprogramm aktuelle Trends und Entwicklungen der additiven Fertigung thematisieren sowie Vordenker und Anwender der additiven Fertigung aus verschiedenen Branchen zusammenbringen.

Lesen Sie auch

Die Highlights der Formnext 2018 in 15 Bildern

Mesago

Die Highlights der Formnext 2018 in 15 Bildern

21.11.18 - Die Formnext 2018 hat mit zahlreichen Weltpremieren die Dynamik der gesamten Branche weiter verstärkt. Die internationale Leitmesse für Additive Fertigung und moderne industrielle Produktion beeindruckte zudem mit einer neuen Bestmarke bei der Besucherzahl. lesen

Additive Fertigung von Medizinprodukten: Chancen und Handlungsfelder

Grundlagenwissen

Additive Fertigung von Medizinprodukten: Chancen und Handlungsfelder

18.05.18 - Die additive Fertigung verändert auch die Herstellung von Medizinprodukten. Wer sich mit deren Grundlagen vertraut macht, ist in der Lage, die passenden Verfahren, Materialien und Anbieter auszuwählen. lesen

Weitere Artikel über Auftragsfertigung und Fertigungseinrichtungen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45851617 / Fertigung)