France

2. Kongress für Software und Systementwurf in Medical Devices

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

Vom 13. bis 15. Oktober 2009 findet in München der 2. Kongress „MedConf 2009“ u.a. mit der Gesellschaft Technologies of Life Sciences des VDI: als Verbandspartner statt. Im Vordergrund der Veranstaltung stehen die Themen Qualitäts- und Risikomanagement bei der Softwareentwicklung in der Medizintechnik, aber auch allgemeine Aspekte des Software Engineerings (Methoden, Prozesse und Werkzeuge).

Mit dem Fachbereich Medizintechnik besitzt die Gesellschaft Technologies of Life Sciences für die Themengebiete des Kongresses besondere Kompetenz. So wird Dipl.-Ing Markus Manleitner das Plenum mit dem Vortrag „Status Quo der Softwarequalitätssicherung in der Medizintechnik“ über den Stand in der Praxis informieren. Manleitner ist Mitglied des VDI-Fachbeirats Medizintechnik und Vorsitzender des Fachausschusses Qualitätssicherung für Software in der Medizintechnik. „Die Themen des Kongresses stellen eine ideale Verlinkung zu unserer Arbeit im VDI dar. Wir können daraus wichtige Rückschlüsse für unsere Fachausschussarbeit ziehen“, so Manleitner.

Die MedConf 2009 richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte der F&E-Abteilungen und IT-Abteilungen von Medizintechnikunternehmen sowie an Dienstleistungsanbieter, die in diesem Umfeld tätig sind. Veranstaltet wird die MedConf 2009 von der HLMC Events GmbH in enger Kooperation mit der iX aus dem Heise Zeitschriften Verlag sowie der Gesellschaft für Systemsengineering (GfSE). Anmeldung über: www.medconf.de.

Kontakt::

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. D-40468 Düsseldorf www.vdi.de

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung