Linearaktor der 4. Generation vorgestellt

06.05.10 | Redakteur: Peter Reinhardt

Einkaufsführer 2010 Update: Motoren und Steuerungen:

Haydon Kerk Motion Solutions, Inc., ein Hersteller von Produkten für Linearbewegungen, stellt den G4 Schrittmotor-basierten Linearaktor der Serie »37000« vor, der in Zuverlässigkeit und Leistung hohen Ansprüchen gerecht wird.

Er hat einen Durchmesser von 36 mm und verfügt über die gleichen Verbesserungen wie der kürzlich freigegebene Linearaktor mit einem Durchmesser von 25 mm. Zu den technischen Verbesserungen gehören eine optimierte Statorzahngeometrie, sehr starke Neodymium-Magnete, ein robusterer Spline, größere Kugellager zur besseren Rotorlagerung sowie eine höhere axiale Belastbarkeit.

Der G4 der Serie »37000« verfügt über ein verbessertes Drehmoment-Baugrößen-Verhältnis und ist sehr gut geeignet für eine Vielzahl von Anwendungen mit hochpräzisen Linearbewegungen, so z.B. für die Medizintechnik, bei Barcode-Scannern, Druckmaschinen, Labortechnik und anderen Geräten. Er wird überall dort eingesetzt, wo eine hohe Kraft in Verbindung mit hoher Lebensdauer von einem kleinen Linearaktor aufgebracht werden muss. Wie alle Schrittmotor-Linearaktoren von Haydon steht der G4 der Serie »37000« in drei unterschiedlichen Konfigurationen zur Verfügung: Captive, Non-Captive und External-Linear.

Kontakt::

Haydon Motion EuropeF-44220 Coueron, Francewww.haydonkerk.de

Diesen Artikel kommentieren

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: )

UMFRAGE
3D-Druck dominiert seit Monaten die Schlagzeilen der Fachpresse. Aber ist die neue Technologie auch tatsächlich für die Herstellung medizintechnischer Produkte relevant oder wird sie überbewertet?

Wir setzen bereits auf 3D-Druck

Wir planen in absehbarer Zeit 3D zu drucken

Für uns ist 3D-Druck kein Thema

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Aktuelles Special