Medizintechnik-Kongresse und -Sonderstände auf der »AMB 2010«

15.07.10 | Redakteur: Peter Reinhardt

Wenn die »AMB 2010« als internationale Ausstellung für Metallbearbeitung vom 28. September bis 2. Oktober ihre Tore öffnet, rückt erneut die Medizintechnik in den Fokus vieler Messebesucher. Erstmals findet am Mittwoch den 29. September im ICS auf dem Messegelände in Stuttgart die »Medical TechnologyConference« statt, zu der Messebesucher kostenlosen Eintritt haben.

Unter der fachlichen Leitung »DeviceMed« ist der Vormittag den Themen Dental, chirurgische Instrumente und Regular Affairs vorbehalten. Ab 13:00 Uhr Erfahren die Teilnehmer dann Hintergründe und Trends über die Fertigung von Prothesen und Implantaten.

In Halle 7 warten darüber hinaus an allen Messetagen gleich zwei Sonderstände auf Besucher aus der Medizintechnik: Der Themenpark »Medizintechnik« des Veranstalters am Stand 7B33, auf dem u.a. Delcam, Haas Automation und Hirschmann ihre Lösungen zeigen, sowie das »Medical TechnologyCenter« am Stand 7A33. Hier präsentieren die Werkzeugmaschinenanbieter DMG, Index Jung und XYZ zusammen mit Siemens, Renishaw, Iscar und Open Mind aus der Werkzeugmaschinenperipherie anhand verschiedener Themen-Inseln live und unter Span Wege von der Idee zum fertigen Teil. Dabei stehen ebenso wie bei den Fachkongressen die Bereiche Dental, Implantate, chirurgische Instrumente, Prothesen sowie medizintechnische Geräte im Mittelpunkt.

SellersMedia D-65205 Wiesbaden link

Diesen Artikel kommentieren

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: )