Fortbildung

Neu: Devicemed-Seminare zur MDR und zur Nutzenbewertung

| Redakteur: Kathrin Schäfer

In Sachen Nutzenbewertung und Medizinprodukteverordnung müssen Medizintechnikfirmen up-to-date sein, um am Markt zu bestehen.
In Sachen Nutzenbewertung und Medizinprodukteverordnung müssen Medizintechnikfirmen up-to-date sein, um am Markt zu bestehen. (Bild: gemeinfrei)

Devicemed bietet 2017 Seminare zu zentralen Themen der Medizintechnik an. Für das Seminar „Neue europäische Medizinprodukteverordnung“ konnte die Rechtsanwältin Dr. Ulrike Brucklacher als Referentin gewonnen werden.

  • Die neue MDR verstehen und Änderungen für das eigene Unternehmen herausarbeiten
  • Das Erstattungssystem für Medizinprodukte ist komplex und oft undurchsichtig
EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) im EU-Amtsblatt veröffentlicht

BV-Med

EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) im EU-Amtsblatt veröffentlicht

05.05.17 - Die neue amtliche Fassung der Europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) ist heute im EU-Amtsblatt gemeinsam mit der IVD-Verordnung bekannt gemacht worden. lesen

Als Leiter des Instituts für evidenzbasiertes Gesundheits- und Versorgungsmanagement bietet Alexander Wilke ein Seminar mit Workshop zu „Nutzenbewertung und Erstattungsmöglichkeiten für Medizinprodukte“ an.

Die neue MDR verstehen und für das eigene Unternehmen anwenden

Gestern wurde die neue europäische Medizinprodukteverordnung verabschiedet. Diese wird die bisher geltenden europäischen Richtlinien und Teile des deutschen Medizinprodukterechts langfristig ablösen. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass sich eine Vielzahl der Anforderungen an die Medizinproduktehersteller verschärfen werden. Es wird also zu erheblichen Umstellungen kommen, auf die sich Unternehmen vorbereiten müssen. Wichtig dabei ist, zunächst die neue Regelungssystematik zu verstehen und herauszuarbeiten, welche Änderungen sich für das eigene Unternehmen und die eigenen Produkte ergeben.

Herstellern, die sich nicht gut vorbereiten, droht schlimmstenfalls der Zertifikatsentzug mit der Folge, dass die Produkte nicht weiter vertrieben werden können. Ziel des Seminars ist deshalb, einen umfassenden Überblick über die neuen Regelungen zu geben und sie in Vergleich zu den bisherigen Regelungen zu stellen.

Neue Medizinprodukte müssen auch erstattet werden

Neben der neuen MDR gehört die Nutzenbewertung von Medizinprodukten zu den Themenkomplexen, die vielen Medizintechnikunternehmen unter den Nägeln brennen. Denn was nützt das innovativste Produkt, wenn es von Krankenkassen nicht erstattet wird? Auch wenn sich die Erstattungslandschaft für Medizinprodukte bereits geändert hat, sie ist immer noch komplex und undurchsichtig für Medizinprodukte-Hersteller. Mehr und mehr Medizinprodukte-Hersteller sind überrascht von den mittlerweile existierenden Anforderungen an klinische Daten und genügend Evidenz, wenn es um die Generierung eines Erstattungspreises geht. Neue Strategien und Market-Access-Methoden, können bei Positionierung und Erstattungspreis schneller zum Erfolg führen.

Beide Seminare werden jeweils als eintägige Veranstaltungen angeboten. Es stehen mehrere Termine an unterschiedlichen Veranstaltungsorten zur Auswahl.

Die neue europäische Medizinprodukteverordnung – Information und Anmeldung

Nutzenbewertung und Erstattungsmöglichkeiten für Medizinprodukte – Information und Anmeldung

Lesen Sie auch:

EU-Parlament verabschiedet neue Medizinprodukte-Verordnung

Medical Device Regulation (MDR)

EU-Parlament verabschiedet neue Medizinprodukte-Verordnung

05.04.17 - Das Europäische Parlament hat heute nach jahrelangem Ringen die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung verabschiedet. Die Verbände BV-Med, ZVEI und Spectaris reagierten prompt – und sparen nicht mit Kritik und Forderungen. lesen

EU-Medizinprodukteverordnung: „Beginnen Sie jetzt mit der Vorbereitung“

BV-Med

EU-Medizinprodukteverordnung: „Beginnen Sie jetzt mit der Vorbereitung“

31.03.17 - Nächste Woche wird die EU-Medizinprodukte-Verordnung verabschiedet. Damit wird der Rechtsrahmen neu gestaltet, so Ingrid Tolle vom Bundesgesundheitsministerium. lesen

Weitere Artikel zur regulatorischen Angelegenheiten finden Sie in unserem Themenkanal Regulatory Affairs.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44610981 / Regulatory Affairs)