Brandneues mediengetrenntes Magnetventil für Fluidmanagement im Kabinenbereich

24.02.2016

Kendrion Kuhnke Automation hat sich weltweit seit 50 Jahren im Bereich der Fluidtechnik einen Namen gemacht und hat aktuell ein neues Magnetventil auf den Markt gebracht, welches für fast alle Medien vielfältig und zuverlässig einsetzbar ist.

Das neue mediengetrennte Magnetventil ermöglicht durch die Trennung von Ventilantrieb und Medium mittels Trennmembran Anwendungen, bei denen entweder Kontaminationsfreiheit oder hohe chemische Beständigkeit gegen aggressive Medien gefordert sind. Einsatzabhängig besteht auch die Möglichkeit, Materialien mit entsprechenden Zulassungen (z.B. FDA, DVGW bzw. KTW) zu verwenden. Durch das druckausgeglichene Design zeichnet sich das Ventil bei kompakter Bauform mit geringer Leistungsaufnahme aus. Aufgrund dieser Vorteile eignet sich das Ventil hervorragend für alle Anwendungen im Kabinenbereich beispielsweise Wasserversorgung in Toiletten, Getränkeautomat und vieles mehr.

Kendrion Kuhnke Automation präsentiert sich auf der AIX 2016 mit seinem gesamten Technologieportfolio aus den Bereichen Fluidtechnik, Magnettechnik und Steuerungstechnik für Anwendungen im Kabinenbereich. Für Systemhersteller im Bereich Galleys, Lavatories, Overhead Storage, Seating oder Life Support entwickelt Kendrion Kuhnke Automation mit innovativen Ideen Lösungen in Form von kundenspezifischen Komponenten bis hin zu kompletten Funktionsbaugruppen.

Mit dem AirBoard® zeigt Kendrion Kuhnke Automation weiterhin eine interessante Verschmelzung zwischen einer elektronischen Ansteuerplatine und einer Ventilbaugruppe in einem System, und damit eine leichtbauende, kompakte Alternative zu Ventilen auf einer Anschlussplatte mit separater Elektronik.