Compamed 2013

Die Gewinner des zweiten Devicemed-Awards zur Compamed 2013

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Die transparente Keramik Perlucor: Sie könnte beispielsweise eingesetzt werden für Endoskoplinsem sowie generell Optiken mit Körperkontakt, darunter körperberührende Laseroptiken: Hier ist vor allem die Bioinertheit und die chemische Beständigkeit von Vorteil.
Bildergalerie: 4 Bilder
Die transparente Keramik Perlucor: Sie könnte beispielsweise eingesetzt werden für Endoskoplinsem sowie generell Optiken mit Körperkontakt, darunter körperberührende Laseroptiken: Hier ist vor allem die Bioinertheit und die chemische Beständigkeit von Vorteil. (Bild: Ceramtec)

In Anwesenheit von Vertretern des Compamed-Veranstalters Messe Düsseldorf haben Peter Reinhardt, Chefredakteur von Devicemed, sowie die Devicemed-Redakteurinnen Kathrin Schäfer und Frauke Finus die drei Gewinner des DeviceMed-Awards zur Compamed 2013 bekanntgegeben. Gewonnen in der Kategorie Werkstoffe hat die Firma Ceramtec mit ihrer transparenten Keramik Perlucor. In der Kategorie OEM-Komponenten hat sich die sogenannte Microfluidic Toolbox der Microfluidic Chip Shop GmbH durchgesetzt. Für ihr Miniatur-Kamera-Modul Nan-Eye Stereo hat die Firma Awaiba aus der Schweiz den Preis in der Kategorie Elektronik erhalten.

Der Devicemed-Award zur Compamed ist in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben worden. Für den Preis bewerben können sich seit 2012 Firmen, die hier auf der Messe ausstellen.

Überdurchschnittliche Innovationskraft

Prämiert werden vollständig neue Entwicklungen oder Weiterentwicklungen und Verbesserungen, die sich wesentlich vom bisherigen Stand der Technik unterscheiden. Kriterien in dem mehrstufigen Bewertungs- und Auswahlverfahren sind der Grad der technischen Innovation, Wirtschaftlichkeit sowie Design und Usability. Bei all dem liegt die Messlatte in der Medizintechnik besonders hoch: Zwei Drittel ihres Umsatzes machen deutsche Medtech-Unternehmen mit Produkten, die jünger sind als drei Jahre. Rund neun Prozent ihres Umsatzes investieren sie in Forschung und Entwicklung. Kein Wunder also, dass sich die überdurchschnittliche Innovationskraft bis in den Zuliefermarkt fortsetzt.

Drei ausgezeichnete Produkte

Was macht das Besondere der prämierten Produkte aus? Ceramtec ist es gelungen, transparente Keramik im Serienmaßstab herzustellen. Perlucor ist ein hochreiner keramischer Werkstoff mit einem Transparenzgrad von mehr als 80 Prozent und könnte dort eingesetzt werden, wo herkömmliches Glas an seine Grenzen kommt.

Bei dem Miniatur-Kamera-Modul Nan-Eye Stereo von Awaiba handelt es sich um ein 3D-Stereo-Kamera-Modul, das mit Maßen von 2,2 x 1 x 1,4 mm beispielsweise die 3D-Bilderfassung auch für Endoskope unter 3 mm Durchmesser ermöglicht.

Der Ansatz der Microfluidic Toolbox: Die Firma Microfluidic Chip Shop bietet Kunden bereits in der Entwicklungsphase standardisierte mikrofluidische Funktionsmodule als Baukastensystem an. Sie ermöglichen die schnelle Durchführung von Machbarkeitsstudien oder eine komplette Assayentwicklung. Erst nach erfolgreichem Abschluss dieses „Proof-of-Concepts“ muss dann eine kundenspezifische Entwicklung erfolgen, nun aber mit verringertem Entwicklungsrisiko.

Kontakt:

Vogel Business Media GmbH & Co. KG

www.devicemed.de

Halle 8a, Stand F04

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42393467 / Szene)