Messen und Konferenzen

Branchenevents 2016 – Medizintechnik zum Anfassen

| Autor: Kathrin Schäfer

Medizintechnik zum Anfassen: Auf Messen lernt man potenzielle Geschäftspartner und ihr Produktangebot besser kennen.
Medizintechnik zum Anfassen: Auf Messen lernt man potenzielle Geschäftspartner und ihr Produktangebot besser kennen. (Bild: Schäfer)

Medizintechnikmesse oder Fachmesse mit Branchenfokus? Welche Veranstaltungen dürfen sich Medtech-Profis 2016 nicht entgehen lassen? Devicemed hat die wichtigsten Treffpunkte der Medtech-Community recherchiert.

Wo das Messejahr 2015 mit dem Messeduo Compamed und Medica geendet hat, dort nimmt es 2016 seinen Anfang: In Düsseldorf fokussiert die Metav, Messe für Technologien der Metallbearbeitung, mit einer Medical Area auf die Medizintechnik und führt damit die bereits etablierte Sonderschau Metal meets Medical fort. Gezeigt werden neben Werkzeugmaschinen und deren Peripherie auch neue Materialien, Oberflächentechnik und Produktionssysteme. Außerdem geht es in Düsseldorf um Produktauslegung, Medical Engineering sowie das Thema Zertifizierung.

Medtec Europe rückt Stuttgart wieder stärker in den Fokus

Die weite Reise nach Nordrhein-Westfalen dürfte sich demnach auch für Medizintechnikunternehmen aus dem Medical Valley Tuttlingen lohnen. Denn anders als die im Herbst stattfindende AMB, internationale Ausstellung für Metallbearbeitung, bietet die Metav eben jene Medical Area, die speziell auf die Bedürfnisse der Medizintechnikindustrie zugeschnitten ist. Apropos Stuttgart: Stärken möchte diesen Messestandort der Veranstalter der Medtec Europe. UBM Canon hat seine Medtec-Messen in Großbritannien, Frankreich und Italien zugunsten der Medtec Europe gestrichen – verbunden mit dem Anspruch, wieder mehr Aussteller, aber vor allem Besucher nach Stuttgart zu lotsen. Schön wäre natürlich, wenn das auch gelingt. Zumal es beispielsweise mit der Intermeditech des französischen Anbieters PG Promotion bereits eine Nachfolgemesse für die Medtec France gibt, die nur wenige Wochen nach der Medtec Europe, nämlich Ende Mai, in Paris stattfindet. Festzuhalten bleibt: Medizintechnik und Stuttgart, das gehört in jedem Fall zusammen.

Strategien, Technik und Regularien an der Schnittstelle von Medtech und Pharma

Med·Industry + Pharma Day

Strategien, Technik und Regularien an der Schnittstelle von Medtech und Pharma

03.12.15 - Was bis vor wenigen Jahren undenkbar war, ist heute gelebte Praxis: Sogenannte Kombinationsprodukte bringen die Life-Sciences-Branchen Medizintechnik und Pharma immer näher zusammen. Der Med·Industry + Pharma Day von Devicemed fördert den branchenübergreifenden Dialog zwischen diesen beiden Zukunftsbranchen. lesen

Ebenfalls in Stuttgart angesiedelt ist die Control, die mit dem Messeschwerpunkt Qualitätssicherung ein für die Medizintechnik zentrales Thema besetzt, das sich auf Branchenmessen in dieser Konzentration nicht finden lässt. Ähnlich verhält es sich mit Additive Manufacturing. Da die generative Fertigung nicht nur zur Herstellung von Prototypen, sondern mehr und mehr für Endanwendungen relevant ist (die Herstellung von Prothesen oder Zahnersatz seien als Beispiele erwähnt), bleibt Medtech-Profis nichts anderes übrig, als die einschlägigen Fachmessen für 3D-Druck zu besuchen. Vor allem die Rapid Tech in Erfurt, aber auch die noch junge AM Expo in Luzern sowie die gleichfalls junge Formnext in Frankfurt halten Angebote für die Zielgruppe Medizintechnik bereit.

Kongresse als Ergänzung zum Fachmesseangebot

Trendthema ist neben 3D-Druck auch die Kombination von Medizintechnik- und Pharmaprodukten. Dies greift der Med-Industry & Pharma Day von Devicemed am 2. März in Würzburg auf. Der Kongress Medtech-Pharma in Nürnberg wurde indes umbenannt. Der von der Bayern Innovativ und dem Forum Medtech Pharma durchgeführte Kongress findet dieses Jahr unter dem Namen „Medizin Innovativ – Medtech Summit 2016“ statt. Im Fokus stehen technologie- und marktrelevante Themen der Medizintechnik- und Gesundheitsbranche. Partner ist das Medical Valley, das seinen „Medical Valley Summit“ erstmals in den Kongress integriert. Zu dem internationalen Branchentreff am 15. und 16. Juni 2016 werden rund 1.000 Teilnehmer erwartet.

In der bayerischen Landeshauptstadt nimmt derweil die nur alle zwei Jahre stattfindende Automatica Life-Science-Anwendungen in den Fokus. Ebenfalls 2016 wieder auf dem Plan sind die Elektronikmesse Electronica in München sowie die Micronora als Fachmesse für Mikrotechnologien im französischen Besançon. Nicht verpassen sollten Medtech-Profis die EPHJ-EPMT-SMT in Genf – dort haben 2015 mehr als 200 Ausrüster, Dienstleister und Zulieferer für die Medizintechnik ausgestellt. Last but not least wird im Herbst die K-Messe als weltgrößte Messe für Kunststoff und Kunststoffverarbeitung einiges für die Medizintechnik bieten, bevor die Compamed/Medica mit erneut vier Tagen Laufzeit das Medizintechnikjahr als Höhepunkt beendet.

Ergänzendes zum Thema
 
Medizintechnik-Events 2016 im Überblick

Diesen Artikel kommentieren

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43736721 / Medtec 2016)