Wechsel in Geschäftsführung der bebro-Gruppe

20.01.2016

Albrecht Faber (48) ist seit Anfang Januar neuer Geschäftsführer der bebro-Gruppe. Der diplomierte Wirtschaftsingenieur folgt auf Werner Wieland, der seinen Ruhestand angetreten hat.

Albrecht Faber (48) ist seit Anfang Januar neuer Geschäftsführer der bebro-Gruppe. Der diplomierte

Wirtschaftsingenieur folgt auf Werner Wieland, der seinen Ruhestand angetreten hat.

Mit Albrecht Faber ist ein ausgewiesener und international erfahrener

Elektronik-Experte zum Geschäftsführer der bebro-Gruppe bestellt worden. Er

verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Elektronikbranche und war

zuletzt seit 2007 als Geschäftsführer in einem produzierenden Unternehmen

im Elektronikbereich tätig. In dieser Funktion verantwortete er das weltweite

operative und strategische Geschäft mit Fokus auf Europa und USA sowie

Indien. „Die bebro-Gruppe ist sehr gut aufgestellt und bietet somit ein

hervorragendes Fundament für die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe

mit großen Potentialen. Ich freue mich sehr auf diese spannende

Aufgabe und die Zusammenarbeit mit den vielen langjährigen bebro-Kunden,

welche wir natürlich weiterhin zuverlässig bedienen werden“, so Albrecht

Faber. An der Seite Fabers als Geschäftsführer der bebro-Gruppe steht

Siegfried Knüpfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Munz-Magenwirth

Beteiligungs GmbH (MBG) und in Personalunion Geschäftsführer der bebro-

Gruppe.

„Die MBG forciert gegenwärtig eine verstärkte Verknüpfung der Kompetenzen

ihrer beiden Tochter-Marken bebro und MAGURA in den drei Technologien

Hydraulik, Kunststofftechnik und Elektronik“, sagt Siegfried Knüpfer. Ziel ist es,

die Entwicklung der MBG hin zu einer integrierten internationalen Technologieund

Dienstleistungsgruppe weiter voranzutreiben.

Vor diesem Hintergrund wird der Hightech-Elektronik-Dienstleister bebro

künftig verstärkt Komplettlösungen anbieten, die Fertigungsdienstleistungen

für elektronische Komponenten um ein übergreifendes Servicekonzept

inklusive der Entwicklung und Produktion von Kunststoffgehäusen in

Zusammenarbeit mit MAGURA erweitern. Erste Projekte in diesem Bereich

wurden bereits für Medizintechnik und Industrieprodukte umgesetzt.

Das Umsatzvolumen der bebro-Gruppe belief sich 2015 unter der Führung von

Werner Wieland auf über 60 Millionen Euro. „Für seine hervorragende und

erfolgreiche Arbeit in den vergangenen Jahren gebührt ihm unser besonderer

Dank“, sagt Siegfried Knüpfer.